Auch außerhalb unserer Öffnungszeiten können bei einer kieferorthopädischen Apparatur immer einmal Probleme entstehen. Damit Sie oder Ihr Kind in solchen Fällen nicht im Regen stehen, sondern wissen was zu tun ist, haben wir auf dieser Seite für Sie die häufigsten Fragen und Antworten zusammengefasst.

Herausnehmbare Apparaturen

Drahtelemente/Kunststoffkörper kaputt
Sollte etwas an der herausnehmbaren Spange kaputtgehen, vereinbaren Sie bitte zeitnah einen Termin bei uns, damit wir sie wieder reparieren können und das erzielte Behandlungsergebnis nicht verloren geht. Tragen Sie bitte soweit möglich die Apparatur weiterhin.
Spange passt nicht mehr
Sollte die Spange nicht mehr passen, vereinbaren Sie bitte zeitnah einen Termin bei uns, damit wir sie wieder anpassen können. Tragen Sie bitte soweit möglich die Apparatur weiterhin.

Festsitzende Apparaturen

Schmerzen nach Einsetzen der festsitzenden Apparatur
Durch die anfänglichen Zahnbewegungen können in den ersten Tagen die Zähne empfindlich reagieren, besonders beim Frühstücken. Das ist völlig normal und bessert sich nach einigen Tagen. Daher sollten Sie am ersten Tag vor allem weiche Sachen essen. Danach sollten Sie wieder versuchen die Zähne zu belasten, da dies am besten bei den anfänglichen Beschwerden hilft. Bei sehr starken Schmerzen können Sie auch eine Schmerztablette (zum Beispiel eine halbe Tablette Ibuprofen 400 mg) einnehmen. Sie können gerne jederzeit einen Termin bei uns vereinbaren.
Entzündetes Zahnfleisch
Sollte die entzündete Stelle durch Druckstellen der festsitzenden Apparatur oder einem störenden Bogen verursacht sein, vereinbaren Sie bitte einen Termin bei uns. Sie können sich vorrübergehend mit dem von uns mitgegebenen Wachs behelfen.
Ist die Ursache eine unzureichende Mundhygiene, so müssen Sie Ihr Putzverhalten verbessern. Eine Erklärung wie Sie Ihre Zähne und die festsitzende Zahnspange richtig putzen, haben wir Ihnen beim Einsetzen der festsitzenden Apparatur mitgegeben. Gerne können Sie uns ansprechen, wenn es Probleme bei der Umsetzung gibt und wir finden gemeinsam eine Lösung.
Bogenende sticht
Es kann gerade zu Beginn der Behandlung dazu kommen, dass die Bögen durch die Derotation der Zähne hinten zu lang werden und dann stören. Bitte vereinbaren Sie ein Termin bei uns, damit wir sie wieder kürzen können. Sie können vorübergehend die störende Stelle mit etwas Schutzwachs abdecken.

Probleme beim Gummizüge einhängen
Sollten Sie Probleme beim Einhängen der Gummizüge haben, können Sie den von uns mitgegebenen Haken benutzen. Als Alternative können Sie es mit einer Pinzette oder bei hinteren Brackets an das umgebogene Bogenende versuchen ein zu hängen. Es ist am Anfang etwas Übungssache. Sollten Sie sich weiterhin schwertun, vereinbaren Sie bitte einen Termin bei uns.
Druckstellen
Die feste Zahnspange besteht aus Brackets, Bändern und Bögen. Aufgrund der eingesetzten Fremdkörper im Mund kann die Lippen- und Wangenschleimhaut anfangs noch empfindlich reagieren und es können Druckstellen entstehen. Sie bekommen von uns ein spezielles Schutzwachs, mit welchem Sie die Kanten der Zahnspange zeitweise abdecken können. Am besten hält das Wachs, wenn Sie die Stelle vorher mit einem Taschentuch etwas trocken tupfen. Sollte es sich nicht bessern, vereinbaren Sie bitte einen Termin bei uns.
Bracket/Band ab
Sollte sich ein Bracket/Band vom Zahn gelöst haben, vereinbaren Sie bitte einen Termin bei uns, damit wir es wieder befestigen können. Bei gelösten Brackets/Bändern besteht die Gefahr, dass der Zahn sich wieder verschiebt.

Sie sollten daher zeitnah einen Termin vereinbaren, damit das erzielte Behandlungsergebnis nicht verloren geht. Sollten Sie das Bracket zum Einhängen von Gummizügen benötigen, lassen Sie die Gummizüge vorerst weg.

Bogenende rausgerutscht
Sollte es passieren, dass ein Bogenende aus dem Bracket/Band rutscht, vereinbaren Sie bitte zeitnah einen Termin bei uns. Sie können vorsichtig versuchen ihn selber zu reponieren. Sollte es Ihnen nicht gelingen und wir sind nicht da, können die Bögen auch zum Beispiel mit einem Nagelknisper gekürzt werden. Sollten Sie an dem Zahn Gummizüge einhängen, lassen Sie die Gummizüge vorerst weg.

Häkchen ab
Sollte ein Häkchen abgehen, welches Sie zum Einhängen von Gummizügen benötigen, vereinbaren Sie bitte zeitnah einen Termin bei uns, damit das erzielte Behandlungsergebnis nicht verloren geht. Die Gummizüge können Sie vorübergehend weglassen.

Retention

Klebestelle des Lingualretainer lose
Sollte sich eine Klebestelle Ihres Lingualretainers lösen, vereinbaren Sie bitte zeitnah einen Termin bei uns, damit wir ihn wieder reparieren können. Bitte entfernen Sie den restlichen Draht nicht. Es besteht die Gefahr, dass sich die Zähne bei nicht intaktem Lingualretainer wieder verschieben.
Zähne verschieben sich trotz intaktem Lingualretainer
In seltenen Fällen kann es trotz intaktem Lingualretainer zu Zahnbewegungen aufgrund von Deformationen durch Kaukräfte oder durch Zungenfehlfunktionen kommen. Manchmal ist die Ursache auch unklar. Daher sollten die Zahnstellung und der Lingualretainer immer wieder überprüft werden. Sollte Ihnen auffallen, dass sich Ihre Zähne trotz intaktem Lingualretainer wieder verschieben, vereinbaren Sie bitte einen Termin bei uns, damit wir die Ursachen herausfinden können.

Draht des Lingualretainers gebrochen
Sollte der Draht Ihres Lingualretainers brechen, vereinbaren Sie bitte zeitnah einen Termin bei uns, damit wir kontrollieren können, ob ein neuer Retainer bei Ihnen notwendig ist. Es besteht die Gefahr, dass sich die Zähne bei nicht intaktem Lingualretainer wieder verschieben.

Probleme am Wochenende oder in den Ferien

Während der Ferien können Sie über unseren Anrufbeantworter unter 07141-689380 und Aushängen an der Praxis erfahren, welche Kollegen uns in dieser Zeit vertreten.

Am Wochenende können Sie versuchen sich mit den oben genannten Ratschlägen zu behelfen oder sich in dringenden Notfällen an den zahnärztlichen Notdienst unter 0711-7877733 wenden.